Das Streckennetz der Herzroute führt direkt durch Forst-Längenbühl!

Die Herzroute ist die beliebteste Veloroute für E-Bikes in der Schweiz. Seit 2003 zieht sie Gäste in ihren Bann, die auf entspannte Art die hügelige Schweiz von ihrer schönsten Seite erfahren möchten. Die Herzroute misst 400 km und führt auf 7 Etappen von Lausanne nach Zug. Sie ist durchgehend als regionale Velowanderroute Nr. 99 signalisiert.

Man kennt die Schweiz: Grün, schön, aber hügelig. Gerade für genussvolle Velofahrer heisst das meist, dass ihre Touren auf die flachen Passagen beschränkt bleiben. Die Mittellandroute und die Rhone-Route sind daher die meistbesuchten, auf der Seen-Route oder Alpenpanorama-Route trifft man meist nur Sportler.

Seit es die Herzroute gibt, scheint sich eine neue Perspektive aufzutun. Zwar ist auch sie mit einem normalen Fahrrad fahrbar, richtig reizvoll aber wird es mit einem FLYER E-Bike, das sich entlang der Route an inzwischen 8 Orten ausleihen lässt. Mit diesen E-Bikes lässt sich jeweils eine Tagestour von 50 bis 70 Kilometern geniessen und das Fahrrad am Ziel wieder abgeben. 

Die Kombination von Hügeln, schöner Strecke und E-Bikes hat die Herzroute beliebt gemacht. Sie soll dereinst eine Ergänzung zu den bestehenden Velorouten durch die Schweiz bieten, von Genfersee zum Bodensee. Im Jahr 2011 mass sie bereits 300 Kilometer und führte von Laupen bis Zug über 5 Tagesetappen via Thun und das Emmental. 2012 wagte man den Sprung in die Romandie. Lausanne - Romont und Romont - Laupen heissen die neuesten Herzroute-Etappen.