Gemeinde Forst-Längenbühl

Aktuelles

Ersatzwahl Mitglied Gemeinderat Forst-Längenbühl

Martina Steiner hat per 31.12.2017 als Gemeinderätin aus persönlichen und gesundheitlichen Gründen demissioniert.

Gemäss Art. 34, des Reglements über Abstimmungen und Wahlen (RAW) der Gemeinde Forst-Längenbühl ist, falls während der Amtsdauer eine Vakanz entsteht, an der Gemein­deversammlung eine Ersatzwahl für den Rest der Amtsdauer durchzuführen.

Es gelten sinngemäss die Bestimmungen über die Mehrheitswahlverfahren (Majorz) an der Urne.

Der Gemeinderat gibt somit die Ersatzwahl mindestens neun Wochen vor der Gemeinde­versammlung bekannt.

Die Ersatzwahl für 1 Mitglied des Gemeinderates findet an der Gemeindever­sammlung vom 04.12.2017 statt.

Stimmberechtigung

Stimmberechtigt in Gemeindeangelegenheiten sind die in kantonalen Angelegenheiten stimm­berechtigten Personen, welche am 04.12.2017 seit drei Monaten in der Gemeinde Forst-Längenbühl wohnhaft sind.

Wählbarkeit

Wählbar für den Gemeinderat sind die in der Gemeinde stimmberechtigten Personen.

Die Bestimmungen über den Verwandtenausschluss sind zu beachten.

Wahlvorschläge

Der Wahlvorschlag muss von mindestens 6, in Gemeindeangelegenheiten stimmbe­rechtigte Personen unterzeichnet sein. Die Unterzeichnung des eigenen Wahlvorschlags ist nicht zulässig. Stimmberechtigte dürfen nicht mehr als einen Wahlvorschlag für das gleiche Amt unterzeichnen. Sie können nach Einreichung des Wahlvorschlags ihre Unter­schrift nicht zurückziehen.

Inhalt der Wahlzettel

Die Wahlvorschläge müssen Familien- und Vornamen, Geburtsjahr, Beruf und Wohnadresse sowie die unterschriftliche Zustimmung der Vorgeschlagenen enthalten.

Ein Wahlvorschlag darf nicht mehr Namen enthalten, als Sitze zu besetzen sind.

Der Erstunterzeichner der Wahlvorschläge, im Falle ihrer Verhinderung die Zweitunterzeichner, gelten gegenüber den Gemeindeorganen als bevollmächtigte Vertre­ter. Sie sind befugt, rechtsverbindlich die nötigen Erklärungen zur Bereinigung ihres Wahl­vorschlags abzugeben.

Stille Wahlen

Übersteigt die Zahl der Kandidatinnen und Kandidaten die Zahl der zu besetzenden Sitze nicht, werden sie vom Gemeinderat ohne Wahlverhandlung als gewählt erklärt.

Fehlende Wahlvorschläge

Werden keine oder zu wenig Wahlvorschläge eingereicht, so erfolgt die Wahl direkt an der Gemeindeversammlung.

Einreichungsfrist

Formulare für die Einreichung von Wahlvorschlägen können bei der Gemeindeverwaltung bezogen werden. Die Wahlvorschläge sind bis Donnerstag, 19.10 2017, 17.00 Uhr, bei der Gemeindeschreiberei Forst-Längenbühl, einzureichen.

 

Baden im Dittligsee

Auf eigenes Risiko darf der See zum Baden benützt werden. Der Ein- und Ausstieg in den See hat dabei ausschliesslich beim bestehenden Badeplatz zu erfolgen. Es besteht keine Badeaufsicht. Es erfolgen keine Badewasserkontrollen und das Wasser genügt zeitweise nicht den Anforderungen an Badewasserqualität. Die Einwohnergemeinde Forst-Längenbühl lehnt jede Haftung ab, d.h. das Baden erfolgt auf eigenes Risiko.

Die Besucher des Sees sind aufgefordert die Naturschutzbestimmungen einzuhalten, das heisst u.a.:

  • Liegenlassen von Abfällen jeglicher Art ist verboten

  • Es darf kein Feuer entfacht werden

  • Kein Camping

  • Keine Schlauchboote, Luftmatratzen etc.

  • Keine Velos und Mofas am See (Parkplatz bei der Hauptstrasse benützen)

Gemeinderat Forst-Längenbühl

Ortspolizeibehörde

 

Weitere Artikel finden Sie im News-Archiv. 

    Termine

    Fusspflege
    Donnerstag, 09. November 2017

    Altstoffsammlung

    Grünabfuhr
    Samstag, 21. Oktober 2017

    Kartonabfuhr
    Dienstag, 07. November 2017

    Grünabfuhr
    Samstag, 18. November 2017

    Altpapierabfuhr
    Dienstag, 21. November 2017

    SBB Tageskarten

    Die Bürgerinnen und Bürger von Forst-Längenbühl haben die Möglichkeit, bei der Gemeinde Wattenwil Tageskarten zu beziehen. Den Link zur Reservation finden Sie hier.